Qigong, Taiji, Shaolin

Bitte wähle eine der untergeordneten Rubriken aus um mehr über die Kampf- und Heilkunst zu erfahren.

Qi Gong ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin, zusammen mit Akupunktur, Massage und Kräuterheilkunde.

Qi Gong heisst Arbeit bzw. Kultivierung der Lebensenergie und ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von Übungsformen, die über die letzten drei Jahrtausende in China entstanden sind, und ist eines der schnellst wachsenden Selbstheilungssysteme der Welt.

Im Qi Gong werden feine Bewegungen, Meditation, Atemarbeit, Visualisation, und andere kraftvolle Techniken genutzt, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Man lernt die unendliche Lebensenergie der Erde, der Natur und dem Himmel aufzunehmen. Blockaden im Energiekörper werden eliminiert, der Energiefluss reguliert, so dass das Qi ungehindert und optimal fliessen kann. Dadurch werden die Organe gestärkt, Selbsheilungskräfte angeregt und die Vitalität gesteigert.

Qi Gong hat eine Wirkung auf alle Organsysteme, verbessert Gleichgewicht, Stabilität und Koordination; es wirkt regulierend auf das vegetative Nervensystem, stärkt die Konzentrationsfähigkeit, schafft innere Ruhe und Gelassenheit.

Unser Ziel ist es, Gesundheit und Harmonie in und um uns herum herzustellen, Wahrnehmung und Bewusstsein zu fördern, um so unser volles Potential zu leben.

Um mit Qi Gong anzufangen, braucht es keinerlei Vorerfahrungen. Alle Altersgruppen sind willkommen.

Systeme die unterrichtet werden:

  • Langlebens-Übungen
  • Primordiales Qigong
    Ich habe dieses System von Donald und Cheryl Lynne Rubbo gelernt, welche es von Meister Zu Hue gelernt haben. Primordial Qi Gong e-book: von Donald und Cheryl Lynne Rubbo. Schreiben Sie mir eine E-Mail, dann sende ich es ihnen. Es kostet Fr. 8.–
  • Healing Hands Qigong
  • Wirbelsäulen Qigong
  • 5 Elemente Balance Qigong
  • Heirat der universalen Energien
  • Schutzqigong
  • Rubbo System der Selbstmassage
  • Universal Position (Jan Chuang oder Chou Chang)
  • Luo Han Patting
  • Yin Style Bagua Zhang
  • Drachen Tiger Qi Gong
  • Daoyin
  • Frauen Qigong

Wörtlich übersetzt heisst Tai Ji das höchste, letzte, Quan heisst Faust. Es nimmt Bezug auf das Tao, bildet eine Form, worin sich Yin und Yang manifestieren und ausgleichen können.

Tai Ji Quan ist eine uralte Kampfkunst, die fest in der chinesischen Philosophie des Daoismus verankert ist. Es ist eine sehr komplexe Form von fliessenden Bewegungen, fördert Balance, Beweglichkeit und innere Kraft. Mehrfach schon wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass regelmässiges Üben des Tai Ji Quan-Sets das Gleichgewicht, die Koordination die Blutzirkulation und das Nervensystem äusserst positiv beeinflusst.

Durch die Balance von Yin (empfangend, nachgebend) und Yang (Aktion) gibt es eine Integration von Körper, Geist und Seele. Tai Ji Quan ist eine ganzheitliche Bewegungskunst die dem Übenden erlaubt, sich auf allen Ebenen des Daseins vertieft kennenzulernen.

Guang Ping Yang Tai Ji Quan

Guang Ping Yang Stil ist eine uralte, seltene, enorm kraftvolle Form von Tai Ji Quan. Einige nennen diese Form “Geheimer Yang Stil“ oder “Das verlorene System“. Es ist ein Bindeglied zwischen der älteren Version des Chen und der modernen Form des Yang Stils.

Guang Ping Yang ist ein traditioneller Stil, der von Generation zu Generation weitergegeben wurde. In den Westen gelangte Guang Ping Yang Tai Ji in den frühen 60er Jahren durch Grossmeister Kuo Lien Ying.

Ich durfte diese Form von Meister Donald und Cheryl Lynne Rubbo lernen, welchen diese Form von Sifu Kuo und Sifu Bing Gong www.kuo-lien-ying-taichi.org weitergegeben wurde.

Nord Shaolin Quan ist ein dynamisch, fliessendes und kraftvolles Kampfkunstsystem, das von Buddhistischen Mönchen in China entwickelt worden ist, zur Förderung der Gesundheit. Kraft, Beweglichkeit,Gleichgewicht und Ausdauer werden gefördert. Die Grundhaltungen im Shaolin Quan sind: Pferdestand, Katzenstand,

Kranichstand, Fallstand und Pfeil und Bogen. Shaolin Quan macht stark und selbstbewusst; es fördert Fitness, Bewusstsein, Konzentration und Motivation.

Im Moment unterrichte ich Shaolin in Privatlektionen oder Kleingruppen.

Die folgenden Form des Shaolin Quan werden bei Martinet-Art of Energy unterrichtet:

Tan Tui

«Federnde Beine» die Basis des Shaolin Quan, 10 Bewegungs-Linien mit Blöcken, Kicks, Schlägen und dynamischer Beinarbeit.

Cha Quan

«Suchende Faust», das zweite Set in der Shaolin Quan Serie ist einer Kata ähnlich mit Blöcken, Kicks, Schlägen und dynamischer Beinarbeit.