> Home > Willkommen > Aktuell > Behandlungen > Kampf- und Heilkunst > Angebot > Lehrer und Meister > Kontakt > Partner / Impressionen
Petra Martinet-Rusch
Tel 079 269 27 89
Martinet@KunstDerEnergie.ch


- Praxis St. Gallen
  Rorschacherstrasse 15
  9000 St. Gallen


- Kurse St. Gallen
  Konkordiastrasse 11
  9000 St. Gallen


- Praxis Speicherschwendi
  Rehetobelstrasse 6
  9037 Speicherschwendi/AR


- Kurse Speicherschwendi
  Schulhaus
  Achmühlestrasse 5
  9037 Speicherschwendi/AR
Kampf- und Heilkunst

> Kampf- und Heilkunst


Tai Ji Quan

Wörtlich übersetzt heisst Tai Ji das höchste, letzte, Quan heisst Faust. Es nimmt Bezug auf das Tao, bildet eine Form, worin sich Yin und Yang manifestieren und ausgleichen können.


Tai Ji Quan ist eine uralte Kampfkunst, die fest in der chinesischen Philosophie des Daoismus verankert ist.

Es ist eine sehr komplexe Form von fliessenden Bewegungen, fördert Balance, Beweglichkeit und innere Kraft.

Mehrfach schon wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass regelmässiges Üben des Tai Ji Quan-Sets das Gleichgewicht, die Koordination die Blutzirkulation und das Nervensystem äusserst positiv beeinflusst.

Durch die Balance von Yin (empfangend, nachgebend) und Yang (Aktion) gibt es eine Integration von Körper, Geist und Seele.


Tai Ji Quan ist eine ganzheitliche Bewegungskunst die dem Übenden erlaubt, sich auf allen Ebenen des Daseins vertieft kennenzulernen.


Guang Ping Yang Tai Ji Quan

Guang Ping Yang Stil ist eine uralte, seltene, enorm kraftvolle Form von Tai Ji Quan. Einige nennen diese Form “Geheimer Yang Stil“ oder “Das verlorene System“.

Es ist ein Bindeglied zwischen der älteren Version des Chen und der modernen Form des Yang Stils.

Guang Ping Yang ist ein traditioneller Stil, der von Generation zu Generation weitergegeben wurde. In den Westen gelangte Guang Ping Yang Tai Ji in den frühen 60-er Jahren durch Grossmeister Kuo Lien Ying.


Ich durfte diese Form von Meister Donald und Cheryl Lynne Rubbo www.cultivatechi.com lernen, welchen diese Form von Sifu Kuo und Sifu Bing Gong www.kuo-lien-ying-taichi.org weitergegeben wurde.